top of page

Fettsäure-Analyse

Omega 3

Omega-3-Fettsäuren sind essentielle Fettsäuren. Das heisst, unser Körper kann sie nicht selber herstellen und wir müssen sie von aussen zuführen. Der moderne Lebensstil und unsere westliche Ernährung ist leider häufig arm an Omega-3-Fetttsäuren (insbesondere EPA und DHA).

  • Wirken bei vielen Krankheiten vorbeugend oder lindernd

  • Gedächtnisleistung: Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, Vorbeugung von Gedächtnisstörungen, Förderung der geistigen Entwicklung   

  • Wirken entzündungshemmend

  • Darmgesundheit: positiver Einfluss auf Mikrobiotika und Schleimhaut

  • Präventive, schützende Wirkung für Herzinfarkt und Schlaganfall 

  • Vorbeugung von Allergien

  • Erhalt der normalen Blutfettwerte

Wozu benötigen wir die marinen Fettsäuren EPA und DHA?

Das Verhältnis zwischen Omega-6 und Omega-3 sollte im Gleichgewicht sein (im Idealfall unter 5:1), denn es spielt bei der Entzündungsbildung und -hemmung eine entscheidende Rolle. Ein zu hohes Omega-6/3-Verhältnis führt zu einem unerwünscht hohen Entzündungsniveau im Körper. Ein ausgeglichenes Verhältnis gibt dem Körper die Möglichkeit, zahlreiche Vorgänge im Körper zu steuern. In unserer heutigen Ernährung ist das Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 jedoch aus dem Gleichgewicht geraten.  Im Durchschnitt nehmen wir 15 Mal so viel Omega-6 wie Omega-3 auf, sodass die körpereigene Regulation auf Dauer nicht optimal funktioniert. Um das Fettsäuremuster wieder ins Gleichgewicht zu bringen, müssen wir also die Omega-6-Aufnahme reduzieren und den Omega-3-Verzehr steigern.

Omega-6/3 - Verhältnis

Grundsätzlich ja. Jedoch müssten für einen optimalen Omega-3-Index jeden Tag Mengen bestimmter Nahrungsmittel (insbesondere fettreicher Meeresfisch) konsumiert werden, die realistisch nur von den wenigsten umgesetzt werden können. 

Kann der Omega-3 Bedarf über die Nahrung gedeckt werden?

Die Fettsäure-Analyse bietet die Möglichkeit, den individuellen Versorgungsstatus der Fettsäuren im Körper zu messen. Analysiert wird das Fettsäuremuster in der Erythrozytenmembran (rote Blutkörperchen), sodass der Test eine Aussage über die Versorgung der letzten 60-90 Tage gibt. Gemessen werden insgesamt 26 Fettsäuren, die mehr als 99 % aller Fettsäuren im Körper entsprechen, sowie Transfettsäure-Werte und das Omega-6/3-Verhältnis. Von den gemessenen Werten hat besonders der HS-Omega-3 Index eine hohe Aussagekraft in der Prävention und Therapie von Erkrankungen.

Die Analyse kann bequem Zuhause als Selbsttest gemacht werden. Es benötigt nur ein paar Tropfen Blut aus der Fingerbeere. Das Testpapier sendest Du anschliessend per Post an das Labor. Nach ca.1-2 Wochen bekomme ich das Ergebnis, welches ich dann auswerten kann. 

In der anschliessenden Beratung besprechen wir Ernährungsempfehlungen, Produkte und Dosierung. Im Idealfall wird die Analyse nach 3-6 Monaten wiederholt, um die Werte zu überprüfen. 

Fettsäure-Analyse
bottom of page